Die

aktuelle

Ausgabe

Editorial

The place to be

Die Weltmesse Interlift steht außer Frage und offensichtlich im Fokus dieser Ausgabe. Verbände, Institutionen und Unternehmen haben die Vorbereitungen ihrer Präsentationen in Augsburg weitgehend abgeschlossen und erwarten den Startschuss, der die Entwicklung einer ganzen Branche einläutet.

Für unseren Verlag und den liftreport hat es eine große Bedeutung, über dieses Zusammentreffen berichten zu können. Im Vorfeld und in der Nachbesprechung. Der liftreport nimmt teil und gestaltet mit. Die Verantwortung der Tradition im Hinterkopf und die spannende
Zukunft vor Augen, freuen wir uns auf viele innovative Momente. In Gesprächen und durch Beobachtungen. So planbar eine Messe in dieser Größenordnung mit ihren vielen Terminen und Verpflichtungen für jeden von uns sein mag, wir freuen uns ebenso auf die vielen Zufälle und unerwarteten Momente, die Veranstaltungen wie die interlift so wertvoll und schließlich einzigartig machen.

Auch wenn gerade in diesem Jahr die Digitalisierung und die künstliche Intelligenz ein neues Level in der industriellen Entwicklung erreicht haben und präsent wie nie in den Berichterstattungen vorkommen, sind persönliche Interaktionen, der exklusive Zugang zu Innovationen, das Networking, die Möglichkeit, Produkte aus erster Hand zu erleben, neue Technologien zu testen, Prototypen zu bestaunen und die Qualität von Produkten zu überprüfen, weiterhin nur auf einer Messe wie die interlift möglich. Die begleitenden Konferenzen und Seminare, auf denen Experten auf höchstem Niveau Trends und Entwicklungen diskutieren, sind eine unersetzliche Möglichkeit, sich weiterzubilden und auf dem Laufenden zu bleiben.

Das liftreport-Team ist mittendrin und freut sich über Ihren Besuch in Halle 2 am Stand 2049.

Carsten Gritzan