Die

aktuelle

Ausgabe

Editorial

Digitale Transformation,
Flexibilität und Resilienz

Messen und Symposien untermauern ihre elementare Bedeutung für die Unternehmen und ihre Fachbesucher- und Besucherinnen 2023 auf beeindruckende Art und Weise. Nach der Pandemie meldet sich die Aufzugs- und Fahrtreppen-Industrie mit einem erfolgreichen Veranstaltungsjahr zurück. Auch die Weltmesse interlift “is back”. Dies bestätigt nicht nur die Organisation des Branchen-Ereignisses des
Jahres, unsere Redaktion konnte dies vor Ort bestätigen. Networking, Produktpräsentationen, Branchenkenntnis, Marktforschung und Marketing laufen in Augsburg zur Höchstform auf. Lesen Sie dazu unseren umfassenden Nachbericht ab Seite 30.

Auch steht das Jahr 2023 für einen Umbruch in der Industrie, der nicht alleine auf die allgegenwärtige und zu Recht viel diskutierte “Künstliche Intelligenz” beschränkt werden sollte. Die strategische Ausrichtung der Branche im Jahr 2024 wird stark geprägt von den wirtschaftlichen Bedingungen, von den angesprochenen technologischen Entwicklungen und den geopolitischen Ereignissen. Die Anforderungen an den Wettbewerb werden noch stärker von der digitalen Transformation, einer starken Zusammenarbeit in der Wertschöpfungskette, der Qualifikation von Arbeitskräften, einer maximalen Flexibilität und Resilienz, sowie einem entsprechenden Fokus auf die Nachhaltigkeit bestimmt.

Diese anspruchsvollen Aufgaben gilt es auch in diesem Jahr zu meistern. Wird die Branche ihren engagierten und innovativen Ankündigungen und Präsentationen in der Umsetzung gerecht, können wir uns auf ein innovatives Jahr 2024 freuen. Der liftreport wird in seinem Jubiläumsjahr direkt vom Puls dieser Entwicklungen berichten.

Carsten Gritzan