Skip to content

Autor: Ulrike Götz
goetz@vfz-verlag.de

Lesedauer: 4 min

SafeLine Thor

Die Energie offener Lösungen in Ihren Händen – wie SafeLine seinen CANopen-Aufzugssteuerung neu erfindet

Nach seiner Einführung auf dem Aufzugsmarkt im Jahr 2017 wurde THOR mit seiner modernen Steuerung und Vielseitigkeit sofort ein Erfolg. Aufbauend auf diesem Erfolg bereiten SafeLine und THOR Engineering nun die dritte Version der Steuerung vor – mit vollflächigem Touchscreen.

Miniaturdisplays, festgelegte Tastensteuerungen und überall gedruckter Text sind Vergangenheit. Aufzugssteuerungen wie sie früher waren, waren nicht nur schwer zu bedienen, sondern auch zeitaufwändig und schränkten den Informationsfluss ein.

Mit THOR – SafeLine und THOR Engineering haben es sich zur Aufgabe gemacht, genau dies zu ändern – ist der Vision eines benutzerfreundlichen, modernen und CANopen-Lift-kompatiblen Geräts erwachsen. Welche Lösung wurden gefunden? Ein zukunftssicherer Touch-Bedienbildschirm – kombiniert das beste Wissen der klassischen Aufzugssteuerung mit den Innovationen des 21. Jahrhunderts.

 

Eine globale Bewegung für CANopen-Lift

Seit seiner ersten Markteinführung im Jahr 2017 ist THOR mit über 2500 verkauften Einheiten weltweit ein großer Erfolg für SafeLine geworden, wächst durchschnittlich um 20-30% pro Jahr und erreicht sogar den weiten Weg über die Ozeane nach Australien und in die USA. Das sagt schon einiges aus, wenn es um den schnell wachsenden CANopen-Lift-Markt geht.

Es ist sowohl technisch als auch funktional sehr fortschrittlich, aber was es auszeichnet, ist in Wirklichkeit die Vorarbeit. Oftmals hat man Steuerungen nachträglich für CANopen-Lift angepasst, aber THOR wurde vornherein dafür gebaut, was es einzigartig macht, sagt Lars Gustafsson, Entwickler bei SafeLine und Mitbegründer von THOR Engineering.

Man könnte meinen, dass sich seit dem Start vor vier Jahren, die Entwicklung und der Support für das Projekt sich verlangsamt haben – aber dies ist weit von der Wahrheit entfernt.

Im Laufe der Jahre wurden mehrere Modifikationen und verschiedene Add-Ons auf den Markt gebracht. Die Entwicklung ist weiterhin in vollem Gange, um die verbleibenden Tasten von THOR zu entfernen – so dass die Benutzer nur einen großen Touchscreen mit einem halben Zoll mehr Größe hat. Das bedeutet noch mehr Möglichkeiten für zukünftige Funktionen, die im Laufe der Zeit implementiert werden können, sowie eine verbesserte Touch-Steuerung.

 

Verbesserte Sichtbarkeit – verbesserte Nutzung

Es ist ein größeres und moderneres Display mit einer höheren Auflösung und einem besseren Kontrast. Auch die Sensibilität des Touchscreens wurde dank der einheitlichen Grundplatte aus Aluminium deutlich verbessert. Indem alle physischen Tasten entfernt wurden, kann den Kunden eine flexible Nutzung geboten werden, wenn sie zum Beispiel das Gerät in Hochformat oder sogar auf den Kopf nutzen möchten, je nach dem vorhandenen Platz, den Sie für den Steuerungsprozessor haben.

Neben den Änderungen an der Hardware hat SafeLine auch daran gearbeitet, eine umfangreiche Cloud-Unterstützung für THOR zu implementieren, damit Benutzer überall auf der Welt mit ihren Aufzugssteuerungen verbunden bleiben können.

Wenn der Kunde seine „SafeLine-Reise“ antritt, kann er diese Art von Unterstützung über die Jahre erwarten. „Wir sind nicht daran interessiert, Ihnen nur ein Produkt zu verkaufen, sondern daran, eine langfristige Beziehung mit Ihnen aufzubauen, in der wir Sie zu einer sichereren und innovativeren Aufzugssicherheit führen“, sagt Geert Maurissen, Group Managing Director der SafeLine Group.

 

Information
SafeLine Group AB,
SE-135 48 Tyresö

Das könnte Sie auch interessieren

lift report magazin

Mit dem Sensor IMS 100 Pro die Sicherheit fest im Blick

War es früher noch die Aufgabe des Liftboys, für die Sicherheit der Fahrgäste beim Ein- und Aussteigen zu sorgen, so übernehmen dies heute innovative Sensoren.
weiterlesen
Studio Bau Online

BAU ONLINE gibt Orientierung in bewegter Zeit

Intensives B2B-Networking und vielfältige Markteinblicke – das Angebot der BAU ONLINE erwies sich als wichtiger Ankerpunkt für die Baubranche in bewegter Zeit. 247 Aussteller boten digitale Live-Präsentationen sowie 1:1-Gespräche an und das Konferenzprogramm beleuchtete die Themen Digitalisierung, Herausforderung Klimawandel, Ressourcen und Recycling, Wohnen der Zukunft sowie die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Architektur und Bauwirtschaft.
weiterlesen
TüV Austria Aufzugstag

TÜV AUSTRIA Aufzugstag im MQ Wien

Am 21. April 2021 fand im MQ Wien die Jubiläumsveranstaltung des 20. TÜV Austria Aufzugstages in einem Hybridformat statt, teils als Präsenz- und teils als digitaler Event.
weiterlesen