Skip to content

Autor: Ulrike Götz
goetz@vfz-verlag.de

Lesedauer: 4 min

VDMA FV Aufzüge

Aufzüge auch in der Pandemie sicher benutzen

Neuer Industrie-Podcast des VDMA

Millionen Menschen nutzen täglich Aufzüge – aber wie sicher ist das in
Zeiten einer Pandemie? In der neuesten Folge des Industrie-Podcast des
VDMA geht es um die infektionsfreie Nutzung von Aufzügen während der
Corona-Pandemie. Schon einfache Maßnahmen können Aufzüge für Personen sicherer machen.

 

Millionen Menschen nutzen täglich Aufzüge – aber wie sicher ist das in
Zeiten einer Pandemie? In der neuesten Folge des Industrie-Podcast des
VDMA geht es um die infektionsfreie Nutzung von Aufzügen während der
Corona-Pandemie. Schon einfache Maßnahmen können Aufzüge für Personen
sicherer machen, erläutern Dr. Stefan Schumacher vom Institut für
Energie- und Umwelttechnik und Mitglied der Gesellschaft für
Aerosolforschung sowie Dr. Peter Hug, Geschäftsführer des VDMA Aufzüge
und Fahrtreppen, in der Podcast-Episode “Aufzugnutzung während einer
Pandemie”.

In Deutschland gibt es aktuell rund 780.000 installierte Aufzugsanlagen,
davon circa 675.000 zur Personenbeförderung. Diese können in Zeiten
einer Pandemie nicht immer im gewohnten Maß genutzt werden, da die
Ansteckungsgefahr in geschlossenen Räumen deutlich größer ist als im
Freien. “Direkte Infektionen bei zu geringem Abstand oder durch Kontakt
mit kontaminierten Oberflächen lassen sich aber relativ leicht durch
Hygienemaßnahmen, das Tragen von Masken und das Einhalten eines
Mindestabstands von etwa 1,50 Meter vermeiden“, erläutert
Aerosol-Experte Schumacher.

Wer einen Aufzug nutzt, sollte zudem den direkten Kontakt zu Tasten,
Wänden, Handläufen und Türen vermeiden. Zur Bedienung der Tasten kann
etwa ein Feuerzeug oder ein Kugelschreiber genutzt werden, solange die
berührungslose Aufzugsnutzung über App oder RFID-Karte noch sehr selten
ist. “Darüber hinaus sollten Aufzugsbetreiber die Bedienelemente häufig
reinigen und desinfizieren, das trägt zur Hygiene im Fahrkorb bei”, sagt
Dr. Hug. Wichtig ist aber insbesondere, dass Betreiber von Aufzügen
sicherstellen, dass die Kabinen gut belüftet sind. Was dabei genau zu
beachten ist, erläutert der VDMA-Fachmann im Podcast.  

Aufzüge sind in vielen Gebäuden unersetzlich, damit Menschen ihre
Aufgaben erfüllen können. Um die Bewegungsmöglichkeiten im Gebäude auch
mit Aufzügen sicher zu stellen und um Ansteckungsgefahren in Fluren und
Wartebereichen zu verringern, hat der VDMA Empfehlungen zur Nutzung von
Aufzügen während der Corona-Pandemie zusammengestellt. (https://auf.vdma.org/)

Der Podcast

Information

Das könnte Sie auch interessieren

Experimenta Heilbronn

Den Aufzug fest im Blick

Am 2. und 3. März 2021 finden die 38. Heilbronner Aufzugstage zum angekündigten Termin statt, den derzeitigen Umständen geschuldet als online-Konferenz. Der Tagungsleiter, Klaus Dietel, hat das Programm zu „Herausforderungen an die Aufzugsbranche“ erstellt, aktuelle Themen und namhafte Referenten sind gefunden. Das Programm wurde dieser Tage insbesondere bzgl. Cybersecurity nochmals aktualisiert.
weiterlesen
Heilbronner Aufzugstage

38. Heilbronner Aufzugstage 2021 – Den Aufzug fest im Blick

Die Corona-Pandemie zwingt alle Veranstalter von Tagungen und Kongressen nach neuen Wegen zur Durchführung der Events zu schauen. So auch die TAH, indem die 38. Heilbronner Aufzugstage am 2. Und 3. März in Form einer Online-Tagung stattfanden. Mit Unterstützung der KRANZ Live Eventsolutions GmbH stellte Prof. Clauss und das Organisationsteam der TAH einen professionellen Live-Event auf die Beine, dem bereits am ersten Tag über 130 Teilnehmer digital folgten.
weiterlesen
SafeLine Thor

Die Energie offener Lösungen in Ihren Händen – wie SafeLine seinen CANopen-Aufzugssteuerung neu erfindet

Nach seiner Einführung auf dem Aufzugsmarkt im Jahr 2017 wurde THOR mit seiner modernen Steuerung und Vielseitigkeit sofort ein Erfolg. Aufbauend auf diesem Erfolg bereiten SafeLine und THOR Engineering nun die dritte Version der Steuerung vor – mit vollflächigem Touchscreen.
weiterlesen